Blog

Grant Moderation – Anspruch an uns selbst

Alle Brautpaare in Deutschland, die von vorne herein einen Hochzeitsmoderator für die Durchführung Ihres schönsten Tages beauftragen möchten, werden von dem überwältigten Angebot im Internet zunächst begeistert sein. Bei der angebotenen Fülle an Moderatoren, MC’s und sogenannten „Tamadas“ ist es oftmals schwer den richtigen Dienstleister für seinen wichtigsten Tag im Leben auszufiltern. Dieser Blogeintrag soll euch einen besseren Überblick darüber bieten, was ihr von einer Grant Moderatorin erwarten dürft.

Das Teamwork
Unsere Stärke liegt in unserem Team – wir können es nicht oft genug betonen. Auch wenn die Moderatoren sich am Mikro alleine behaupten müssen…

Wir stehlen den Schuh der Braut – Ein MUSS oder ein NO GO auf einer modernen russischen Hochzeit?

Viele unsere Brautpaare haben einen russischen oder einen russischsprachigen Hintergrund. Gerade die Kunden, die aus gemischten Kulturkreisen stammen, und/oder internationale Gäste einladen möchten, die die russische Hochzeitskultur nicht kennen, werden sich spätestens bei der Programmabsprache diese Frage stellen müssen.

Doch zunächst einmal: was beinhaltet der sogenannte Schuhklau und wo kommt dieser Brauch eigentlich her?..

Warum heiraten im Winter so schön ist!

Über die Schönheit von Frühlings-, Sommer- und Herbsthochzeiten muss man diskutieren. Nur der Winter gehört in Deutschland zu der unbeliebtesten Heiratszeit. Dabei ist eine Hochzeit im Winter nicht nur wunderschön, sondern auch ziemlich praktisch.

Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl hat man selten, wenn man eine Hochzeit zum Beispiel in August plant – die besten Dienstleister und Locations sind bereits mindestens 10 Monate im Voraus ausgebucht. Gerade in den Sommermonaten haben wir durchschnittlich 6 Anfragen für jeden Samstag; wenn eine ansehnliche Zahlenkombination auf einen der Samstage fällt – fragen auch mal bis zu 30 Pärchen ein Datum an. Im Winter hingegen sind die Dienstleister und die Veranstaltungsräume wenig bis gar nicht gebucht  und bieten ihre Services in der Regel sogar günstiger an….

Tamada vs Hochzeitsmoderator

Brautpaare, die russische Elemente auf ihrer Hochzeit verwirklichen möchten, werden um einen sogenannten „Tamada“ nicht drumherum kommen. Oder? Gibt es Alternativen? Was bedeutet es, wenn man einen Hochzeitsmoderator und keinen Tamada im klassischen Sinne mit der Durchführung der Feier beauftragt? Diese und weitere Fragen möchten wir versuchen in dem folgenden Artikel zu beantworten.

Tamada vs Hochzeitsmoderator

Klären wir doch zunächst was der Unterschied zwischen einem „Tamada“ und einem Hochzeitsmoderator ist. Dafür möchten wir kurz in der Geschichte und der Linguistik  recherchieren, um ersteinmal die Bedeutung des Wortes klären. Ursprünglich stammt der Begriff aus der persischen Sprache und hatte die Bedeutung „der Schwiegersohn“ oder auch „der Bräutigam“. Das Wort wanderte ins georgische und bedeutet direkt übersetzt „der Führer“. Zu den Aufgaben eines Hochzeitstamadas zählte ursprünglich vor allem das Auswählen der Reihenfolge für die Toasts und Gratulationen, sowie die Organisation und Kontrolle der Auftritte von Künstlern und Sängern.

Spätestens im postsowjetischen Raum war ein Tamada auf jeder Hochzeit unentbehrlich. Dabei sollte dieser über Kenntnisse der Traditionen verschiedener sowjetischer Völker verfügen, sowie ein guter Redner sein. Über die Jahre sind auch das Durchführen von Spielen und Verkleidungen zu seinen Standartaufgaben dazu gekommen…